1916

Jänner
In den Dolomiten in Stellung
im Tofanagebiet,
16., 100 Jahre Tiroler Kaiserjäger
28. Ablösung des II. Baons im Abschnitt Travenanzes, Fontana-negra,

Februar
in den Dolomiten in Stellung
im Tofanagebiet,
bis 20., II. Baon, dann am Durer,
ab 26., das neu aufgestellt IV. Baon bei Malga Pioverna (bei Folgaria),
bis 29., I. Baon
Mitte Februar, Eintreffen des XVIII. MaBaon

März
in Stellung am Plateau von Folgaria, bzw. noch in den Dolomiten
II. Baon am Durer in Stellung,
IV. Baon bei Malga Pioverna,
I. u. III. Baon ab 15. in Stellung Pioverna-Malga secunda posta

April
in Stellung am Plateau von Folgaria, bzw. noch am Col di Lana
ab 6., I. u. IV. Baon am Plaut
ab Mitte April II. u. III. Baon in Reserve in Folgaria, bzw. Costa

Mai
I. Offensive gegen Italien, Schlacht am Plateau von Folgaria
bis 15., I. Baon in Stellung am Plaut;
IV. im Steinbruch;
II. u. III. als Reserve in Folgaria,
15., Gefecht am Piovernahang, mehrere Italiener gefangen,
16., Gefecht auf Costra d'Agra-Malga Piovernetta;
20., Sturm auf den Hang von Torraro, IV. Baon nimmt Cimone bei Laghi,
27., die Linie Gamonda - M. Pelle - Castana erreicht,
29., II. Baon nimmt den M. Arlta,
30., II. Baon nimmt die Priafora, 1000 Gefangene,
31., schwere Angriffe auf die Priafora werden abgewiesen;
Ende Mai, Eintreffen des XIX. MaBaon

Juni
Fortsetzung der I. Offensive gegen Italien
bis 21., im heftigen Feuer auf der Priafora
6., starke italienische Angriffe abgeschlagen,
12., eigener Angriff auf Mt. Cove scheitert,
21., Beginn des anbefohlenen Rückzuges in die Linie Tovo-delli Collegio, bzw. Cimon dei Laghi-Mt. Asera;
25., Ablösung durch das III. TJR und Marsch nach Serrada

Juli
Kämpfe im Pasubiogebiet
2., Angriff auf den pasubio, Sette Croce (7. Komp. 3 MG, 300 Italiener gefangen); Rgt. bleibt dort in Strellung,
Anfangs Juli, Eintreffen des XX. MaBaons

August
in Stellung im Pasubiogebiet, 27. August Kriegserklärung Rumäniens,
Anfangs August, Eintreffen des XXI. MaBaon

September
In Stellung am Pasubiogebiet
2., Italiener beginnen Platte anzubohren,
10. Angriffe auf die Stellungen des IV und II. Baons werden abgeschlagen,
III. Baon in Serrada, bzw. Calliano,
Im Laufe des Spetember, Eintreffen des XXII. MaBaon,

Oktober
hartnäckige Kämpfe im Pasubiogebiet
In Stellung am Pasubio,
9.-12. und 17.-20., nach stärkster Artillerievorbereitung übermächtige Angriffe, der Pasubio bleibt am Schluß in den Händen der todesmutigen Verteidiger, 10 Offiziere, 200 Mann gefangen,
IV. Baon wird aufgelöst,
Im Laufe des Oktober, Eintreffen des XXIII. MaBaon.

November
in Stellung im Pasubiogebiet
Im November, Eintreffen der XXIV. MaBaone, diese treffen zum Teil nur mehr in der Stärke einer Kompanie ein.

Dezember
in Stellung am Pasubiogebiet (Schneestürme und Lawinen)
bis 10., am Pasubio in Stellung, sodann auf Retablierung in Trient;
Dritte Weihnachten im Felde, bedroht durch den weißen Tod.

In Treue fest.