2001-2014

2014, 6. Juli: Weihe der rekonstruierten Feldstandarte, mit Übergabe durch seine Hoheit Georg von Habsburg an den Standartenträger. Standartenpatin ist Frau Julia Spiß vom der Burg Freundsberg. Die Feierlichkeit wurde von der Fanfara Alpini di Trento/Trient musikalisch umrahmt. Einheiten aus Böhmen, Ungarn, Deutschland, Österreich, Tirol und der Provinz Trient, gaben der rekonstruierten Feldstandarte des 1. Regiments der Tiroler Kaiserjäger die Ehre. Mit einer Gesamtsalve aller bewaffneten Formationen und einem Kanonenschlag des GAR 14 aus Dölsach wurde die Feldstandarte begrüßt. Anschließend defilierten die Einheiten an den Ehrengästen und der Standarte am Stadtplatz zu den Klängen der Alpinimuisk vorbei. Die Standarte und die -bänder wurden von der Sticker Elke Springer in Hatting gefertigt.

2012,
26. August: Das 90jährige Vereinsjubiläum wird im Franzsikanerkloster gefeiert. In diesem feierlichen Rahmen wurde der langjährige Hauptmann Alois Gründler zum Major befördert und zum Regimentskommandanten ernannt.

2011, Juni: Der neue Vereinsname lautet seit diesem Datum: "Tiroler Kaiserjäger 1. Regiment", Schwaz

2009, Juli: Nun können auch interessierte Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr in die Reihen der Tiroler Kaiserjäger Schwaz aufgenommen werden.

2009, Mai:
Nach Anfrage an die Stadt Schwaz und weiteren Gesprächen mit den Franziskanerpatern wurde uns ein großer Raum im Franziskanerkloster als Vereinsheim zur Verfügung gestellt.

2008, 9. November mit einem offiziellen Festakt unter Anwesenheit der Schwazer Stadtführung, Musikkapelle und Traditionsvereinen wird die Übergabe der Standartwaffe der k.u.k. Armee der Karabiner Steyr M95 vollzogen.

2008, 28. März: Bei der 86. Jahreshauptversammlung im Gasthof "Zum Goldenen Löwen" in Schwaz wird der neue Vorstand gewählt: Dieser besteht aus Obmann/Hauptmann Gerhard Grudl, Schriftführer/Stabsoberjäger Hans-Peter Haberditz und Kassier/Leutnant Edi Engl.

2007/2008: Beschluß über die Anschaffung des östereichischen Militär-Karabiners Steyr M 95, der Standardwaffe der k.u.k. Armee und der Kaiserjäger. Bei diesem Projekt unterstützen uns namhafte einheimische Firmen.

2001: Obmann Gerhard Grudl wird zum Hauptmann gewählt und Alois Gründler zum Ehrenhauptmann ernannt.

In Treue fest.